Endlich Berufserfahrung sammeln

"Beim SAH Zentralschweiz habe ich mich endlich ernst genommen gefühlt," blickt Sandro K. zurück. Zweieinhalb Jahre lang hat der gelernte Kaufmann vergeblich eine Stelle gesucht, "etwa 700 bis 800 Bewerbungen habe ich verschickt." Warum  er so lange keine Festanstellung gefunden hat,  kann er sich auch heute noch nicht wirklich erklären. "Ich vermute, dass ich nach der Lehre zu lange nur temporär gearbeitet habe."

Dabei fing alles so gut an: Sandro K. schloss seine Lehre als Kaufmann Profil B erfolgreich ab. Leider konnte ihn sein Lehrbetrieb nicht weiter beschäftigen – Wirtschaftskrise. Daher ging er auf Stellensuche, parallel dazu meldete er sich beim Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum RAV an. "Ich bekam auf meine Bewerbungen Absage um Absage, das war hart." Aus der Not nahm er immer wieder Temporärstellen an – er arbeitete also, führte jedoch stets Hilfsarbeiten aus.

Erwerbslose auf dem Weg zur Integration in den ersten Arbeitsmarkt unterstützen
Nach zwei Jahren war die Rahmenfrist für den Leistungsbezug der Arbeitslosenversicherung abgelaufen. Für Sandro K., 22 Jahre jung, folgte der Schritt aufs Sozialamt seiner Wohngemeinde – woraufhin er mit dem SAH Zentralschweiz in Kontakt kam. Als sogenannte "zuweisende Stelle" melden Sozialdienste aus der ganzen Zentralschweiz Klientinnen oder Klienten beim SAH Zentralschweiz an, um sie durch gut geschulte und vernetzte Fachleute auf dem Weg zur Integration in den ersten Arbeitsmarkt unterstützen und begleiten zu lassen.

Nun kam Bewegung in die Geschichte: Im Februar 2014 traf Sandro K. sich erstmals mit der beim SAH Zentralschweiz für ihn zuständigen Personalberaterin. "Zusammen besprachen wir meine Wünsche und Möglichkeiten", erzählt er. Im März rief ihn die SAH Personalberaterin an: Eine Arbeitgeberin interessiere sich für ihn. Sandro K. schöpfte Hoffnung. Und plötzlich ging es schnell: Sandro K. wurde zu einem ersten Vorstellungsgespräch eingeladen, kurz darauf zum Zweitgespräch. Binnen einer Woche kam die positive Rückmeldung: Er konnte auf den 1. Mai zu 100% im Sekretariat der KESB Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde Willisau zu arbeiten beginnen.
 "Der Bescheid hat bei mir Euphorie ausgelöst", erzählt Sandro K. "Ich war sehr glücklich, ein grosser Stein fiel mir vom Herzen – endlich konnte ich wieder optimistisch in die Zukunft schauen." Doch dann kamen Selbstzweifel: "Ich wusste nicht, ob ich genüge. Ob ich das überhaupt noch kann. All die Temporärjobs hatten Hilfsarbeitscharakter." – Doch der junge Mann wurde gut eingearbeitet und fand sich schnell zurecht.

Inzwischen (Stand Mai 2014) arbeitet Sandro K. mehrere Monate an seiner neuen Stelle. Gemeinsam mit einer Arbeitskollegin kümmert er sich um administrative Belange der Behörde: Posteingang bearbeiten, Akten zusammenstellen, Entscheide verschicken, Besucher/-innen am Schalter empfangen usw. "Ich interessiere mich auch sehr für Informatik. Als Systemadministrator bringe ich meine Kenntnisse ein und unterstütze Arbeitskolleginnen und -kollegen bei IT-Anwendungsproblemen." Endlich kann er die für den Arbeitsmarkt so wichtige Berufserfahrung sammeln.

Herr Kälin, KESB

Herr Kälin, KESB

Arbeit finden

Eine der Kernkompetenzen des SAH Zentralschweiz ist es, Erwerbslose in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren. Je nach individueller Ausgangslage und zuweisender Stelle ist das eine oder andere Angebot dazu angemessen: beispielsweise SAH Integro, SAH VivA, SAH Stellenvermittlung, SAH Stellennetz oder das Restaurant Libelle.

Weitere Geschichten

  • Deutsch lernen - Eine Teilnehmerin des Firmenkurses "Deutsch en bloc" bei der Arbeit. - Zur Geschichte
  • Neues kreieren - Innovationsworkshop des Restaurants Libelle. - Zur Geschichte
  • Tagesstruktur und Austausch - Wichtige Schritte auf dem Weg zur Integration. - Zur Geschichte
  • Zurück ins normale Leben - Berufliche Integration. - Zur Geschichte
  • Zufrieden mit meiner Arbeit - Integration und Vernetzung. - Zur Geschichte
  • Ein absolutes Glückserlebnis - Bildung im Strafvollzug. - Zur Geschichte
  • Neue Perspektive durch Umschulung - Berufliche Integration. - Zur Geschichte
  • Supported Employment - Zur Geschichte