Führungswechsel in den Ateliers für Frauen

Seit 21 Jahren werden in den Ateliers für Frauen, einer Arbeits- und Bildungswerkstätte, erwerbslose Frauen auf eine Tätigkeit im ersten Arbeitsmarkt hin begleitet und unterstützt. Auf Ende Jahr geht die Gründerin Doris Weingartner in Pension.

Ladenlokal Ateliers für Frauen in Horw

Die Sozialpädagogin Doris Weingartner hat die Ateliers für Frauen aufgebaut und – die letzten Jahre zusammen mit der Co-Leiterin Barbara Wicki – geführt. Per Ende 2018 geht sie in die wohlverdiente Pension. Ihre Nachfolge tritt die Arbeitsagogin Andrea Schneider an. Sie wird ab 1. Januar 2019 als Teamleiterin Natur Pur und Administration mit Barbara Wicki, Teamleiterin Ateliers für Frauen, die  Ateliers leiten.

Das SAH Zentralschweiz hat die Ateliers für Frauen auf Anfang 2016 übernommen. Dies aufgrund einer Strategieänderung der ursprünglichen Trägerschaft. Insgesamt 74 Plätze in verschiedenen handwerklichen und kreativen Bereichen – Floristik, Keramik, Textil, Malen oder Garten – stehen erwerbslosen Frauen zur Verfügung. Sie werden von Arbeitsagoginnen gefördert und gefordert. Die Arbeitsstrukturen der Ateliers bilden jene des ersten Arbeitsmarktes realitätsnah ab, zusätzlich bleiben die Teilnehmerinnen dank persönlichkeits- und arbeitsmarktorientierten Bildungsangeboten sowie Bewerbungsunterstützung fit für den Arbeitsmarkt.


Weitere Informationen unter www.sah-zentralschweiz.ch/ateliersfuerfrauen

Ihre Kontaktpersonen

Daniel Furrer
Leiter Finanzen und Dienste, stv. Geschäftsleiter
daniel.furrer@sah-zs.ch

Andrea Schultheiss Schmidiger
Assistenz Marketing und Kommunikation
andrea.schultheiss@sah-zs.ch

Mitgliedschaft

SAH News

Unser Spendenmailing "SAH News" erzählt in jeder Ausgabe aus dem Leben einer Klientin oder eines Klienten. Hier geht es zu den letzten Ausgaben.

Newsletter bestellen